Robert Thoms: Große Deutsche Kunstausstellung München 1937-1944. Verzeichnis der Künstler in zwei Bänden, Band II: Bildhauer

Robert Thoms: Große Deutsche Kunstausstellung München 1937-1944. Verzeichnis der Künstler in zwei Bänden, Band II: Bildhauer

The Artists in the Great German Art Exhibition Munich 1937-1944, Volume II/ Les artistes sur la Grande exposition de l’Art allemand à Munich 1937-1944, Tome II

Berlin 2011
ISBN: 3937294023
EAN: 9783937294025
Gebunden, 112 Seiten, Faksimiles
Sprachen: Deutsch/ Englisch/ Französisch
39,90 EUR

Hinweis:
Der Titel ist derzeit vergriffen

Inhalt:
Die am 18. Juli 1937 erstmals eröffnete Große Deutsche Kunstausstellung (GDK) in München war seinerzeit als Höhepunkt nationalsozialistischer Kulturpolitik herausgestellt worden. Auch noch während des Krieges wurde ihr von Hitler eine besondere politische Bedeutung zugesprochen. Die letzte GDK wurde im Herbst 1944 eröffnet und lief bis Anfang 1945. Tausende Künstler unterschiedlicher künstlerischer Prägung waren im Laufe der Jahre auf der Ausstellung vertreten. Bisher fehlte der kunstwissenschaftlichen und zeithistorischen Forschung sowie dem Kunsthandel ein vollständiges alphabetisches Verzeichnis der teilnehmenden Künstler an der GDK. Mit der umfassenden, zweibändigen Dokumentation, gegliedert in den hier vorliegenden Band II, mit Angaben zu 784 Bildhauern und Bildhauerinnen, sowie Band I, Maler und Graphiker, wird diese Lücke nun geschlossen. Neben Angaben zu den einzelnen Künstlern finden sich auch solche zu ausgestellten Werken in den verschiedenen Jahresausstellungen. Erstmals wurden hier neben den Hauptkatalogen der GDK auch die Ergänzungskataloge der durch Verkäufe bedingten Austauschaktionen ausgewertet. Der vorliegende Band II enthält, als zusätzliche Nachschlagemöglichkeit, das im Frühjahr 1943 publizierte vollständige Mitglieder- und Adreßverzeichnis aller in der Reichskammer der bildenden Künste (Reichskulturkammer) gemeldeten Bildhauer und zum Bildhauerberuf zählenden Handwerker (auch Stukkateure, Steinmetze, Metallgießer und deren Betriebe etc.). Dieses nach Wohn- bzw. Arbeitsorten im Deutschen Reich gegliederte Verzeichnis stellt eine umfangreiche Ergänzung zu dem Verzeichnis der teilnehmenden Künstler an der GDK dar und wird hier zum ersten Mal nach dem Zweiten Weltkrieg der Forschung erneut zugänglich gemacht.

Künstler (Auswahl):
Adolf Hermann Abel, Rudolf Alexander Agricola, Karl Albiker, Cirillo Dell’Antonio, Rudolf Christian Baisch, Georg Curt Bauch, Julius Bausenwein-Rimpar, Hugo Emanuel Becher, Fritz Behn, Gertrud Beinling, Gertrud von Berg, Eugenie Berner-Lange, Hans Best, Fritz Best-Cronberg, Richard Biringer, Hermann Blumenthal, Gustav Adolf Bredow, Arno Breker, Hans Breker, Friedrich Franz Brockmüller, Max Alfred Brumme, Marcella Busching-Isler, Bernhard Butzke, Anna Helene Cauer, Eduard Cauer, Hermann Christlieb, Toni Christmann, Johannes Darsow, Elmar Dietz, Sepp Döbrich, Otto Dörfel, Heinrich Drake, Lissy Eckart, Josef Enseling, Max Esser, Bruno Eyermann, David Fahrner, Heinrich Faltermeier, Jakob Wilhelm Fehrle, Irmtrud Ferdin-Rummel, Alfons Feuerle, Philipp Flettner, Wilhelm Frass, Eugen Frey, Max Hermann Fritz, Emil Gehrer, August Wilhelm Goebel, Fritz von Graevenitz, Ernst Grämer, Wolfgang Grau, Anton Grauel, Ernst Greiner, Eugen Ferdinand Greiner, Heinz Haffenrichter, Karl Hageni, Hermann Hahn, Willy Hanebal, Grete Hartje-Coers, Bernhard Hartmann, Daniel Hauenstein, G. Adh Hedblom, Fritz Heidenreich, Erich Hoffmann, Maria Theresia Hofmann, Oswald Hofmann, Emil Hub, Paula von der Hude, Arthur von Hüls, Robert Ittermann, Ulfert Janssen, Rudolf Kaesbach, Georg Kemper, Lilly Kerzinger-Werth, Dorothea Kichner-Moldenhauer, Fritz Klimsch, Fritz Koelle, Georg Kolbe, Albert Kraemer, Georg Krämer, Wilhelm Krieger, Ernst Kunst, Felix Kupsch, Andreas Lang, Hubert Nicolaus Lang, Alois Langenberger, Hias Lautenbacher, Otto Leiber, Ferdinand Liebermann, Helmut Liebermann, Theodor Linz, Friedrich Lommel, Konrad Mannert, Emil Manz, Karl May, Eugen Mayer-Fassold, Albert Mazzotti, Hugo Meisel, Ruth Meisner, Willy Meller, Franz Josef Mikorey, Richard Miller, Elsa Montag, Georg Müller, Rolf Nida, Wilhelm Nida-Rümelin, Fritz Nuss, Ottmar Obermaier, Rudolf Ostermaier, Hermann Joachim Pagels, Josef Pallenberg, Rudolf Pauschinger, Rudolf Pfefferer, Max Pfeiffer, Dorothea von Philipsborn, Otto Placzek, Hans Plangger, Ernst Andreas Rauch, Alois Rauschhuber, Ernst Reiss-Schmidt, Erna von Reitzenstein-Langenmantel, Rudolf Rempel, Lore Rendlen-Schneider, Etha Richter, Gisela Richter-Thiele, Fritz Röll, Otto Rost, Karl Roth, Franz Rotter, Joss Röwer, Clary von Ruckteschell-Trueb, Anne-Elisabet Rühl, Alfred Sachs, Edith von Sanden, Lise-Lotte Sangerhausen, Richard Scheibe, Hermann Scheuernstuhl, Paul Scheurich, Paul Scheurle, Otto Schliessler, Kurt Schmidt-Ehmen, Rudolf Schmidt, Erich Schmidt-Kabul, Heinrich Schott, Carl Moritz Schreiner, Mathias Schumacher, Fritz Schwarzbeck, Hans Schwegerle, Hermann Seidl, Theo Siegle, Thomas Sigl, Heinrich Söller, Otto Sonnleitner, Anni Spetzler-Proschwitz, Peter Stammen, Gertrud Starck, Julius Starcke, Alfred Steidle, Arthur Steiner, Rudolf Stocker, Emil Sutor, Kurt Tausch, Oskar Thiede, Alfred Thiele, Josef Thorak, Georg Türke, Karl Tutter, Robert Ullmann, Johann Vierthaler, Walter Volland, Gerda Voss, Josef Wackerle, Emil Wagner, Ernst Wagner, Paul Waldow, Adolf Wamper, August Waterbeck, Johannes Watzal, Heinrich Weisser, Otto Weissmüller, Carl Werner, Richard Martin Werner, Marie Luise Wilckens, Karl Adalbert Wolf, Hermann Zettlitzer, Alfred Zschorsch, Walter Zschorsch, Willy Zügel

Tags: Ausstellung, Bildende Künste, Bildhauerei, Kulturpolitik, Kunst im Dritten Reich, Kunstpolitik, München, Nationalsozialismus, Plastik